Hypovereinsbank
Girokonto
kostenloses Girokonto
Girokonto
Vergleich
Eröffnen
Online
Studenten
Tagesgeld
Tagesgeldkonto
Tagesgeldkonto kostenlos
Tagesgeldkonto Vergleich
Tagesgeldkonto eröffnen
Online
Zinsen
Festgeld
Festgeldkonto
Service
Lexikon
Bank
Währungsrechner
Wechselkurse
Test

Geschichte der Hypovereinsbank

Die Hypovereinsbank ist eine Marke der UniCredit Bank AG. Sie gehört heute zu den größten Banken in Deutschland, wobei sich die Hypovereinsbank hauptsächlich auf das Geschäft mit Privat- und Geschäftskunden und das Private Banking konzentriert. Ihre kurze eigenständige Geschichte geht bis auf das Jahr 1998 zurück.

Die Vorgeschichte der Hypovereinsbank vor ihrer eigentlichen Gründung im Jahre 1998 reicht geschichtlich bis in das 18 Jahrhundert zurück. Im Jahre 1780 soll Markgraf Karl Alexander von Brandenburg-Ansbach mit einem kleinen Kapital seine eigene Hofbank als die „Hochfürstlich Brandenburg Anspach Bayreutische Hofbanco“ ins Leben gerufen haben. Als ein Grund für seinen damaligen Schritt gilt die Absicht, durch die eigene Bank sonst fällige Gebühren an ausländische Banken zu umgehen. Nach dem Ende der Monarchie 1918 wurde die vormals noch in Königliche Bank umgetaufte Kleinbank schließlich in Bayerische Staatsbank umbenannt.

1971 erfolgte schließlich die Fusion der Bayerischen Staatsbank mit der Bayerischen Vereinsbank, welche 1869 aus der Privatinitiative einiger Angehöriger des Hofadels, bürgerlicher Geschäftsleute sowie Augsburger und Münchener Hofbankiers hervorgegangen war. Als eine von nur wenigen Banken hatte sie durch Ludwig II. nicht nur die Konzession zur Gründung als Aktiengesellschaft erhalten, ihr wurde außerdem die Erlaubnis für das Bodenkreditgeschäft sowie für den Betrieb des Bankgeschäfts und des Hypothekenbankgeschäfts erteilt. Erste Aktivitäten im Ausland mit der Eröffnung von Geschäftsstellen startete die Bayerische Vereinsbank zu Beginn der 1950er Jahre. Durch die Fusion mit der Bayerischen Staatsbank wurde aus der Bayerischen Vereinsbank schließlich eine der größten Banken in Deutschland. Bereits seit den 1960er Jahren auf Expansionskurs in Deutschland und der Welt, soll sie 1998 die drittgrößte Bank Deutschlands gewesen sein.

1998 kam es schließlich zur Fusion der Bayerischen Vereinsbank mit der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank, die in der Kurzform nur als Hypobank bezeichnet wurde. Jene Bank war 1835 auf Initiative König Ludwigs I. von Bayern gegründet worden. Die ebenfalls seit den 1960er Jahren auf Expansion in Deutschland und aller Welt ausgelegte Bank soll sich zuvor im 19. Jahrhundert zur größten Hypothekenbank Deutschlands entwickelt haben. Aus der Fusion der Bayerischen Vereinsbank mit der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank ging die Bayerische Hypo- und Vereinsbank Aktiengesellschaft hervor, die sich fortan auf die Erweiterung ihrer Aktivitäten in Mittel- und Osteuropa konzentrierte. Von 2000 bis 2002 integrierte sie die österreichische Bank Austria Creditanstalt, die bereits in diesen Regionen aktiv war. Damit wurde die HVB Group ins Leben gerufen.

2005 wurde die Bayerische Hypo- und Vereinsbank von der italienischen UniCredit S.p.A. übernommen. Nach weiteren Fusionen und Integrationen, zum Beispiel die der Vereins- und Westbank oder der Westfalenbank AG, wurde die Mehrheitsbeteiligung an der Bank Austria im Jahre 2006 ohne dass es einen Bieterprozess gab, an die UniCredit verkauft. Nach dem Squeeze-out der Bayerischen Hypo- und Vereinsbank durch die UniCredit wurde die vormals bestehende Börsennotierung des Unternehmens eingestellt.

Seit 2008 ist die Bayerische Hypo- und Vereinsbank auch in ihrem Marktauftritt an die UniCredit Group angepasst worden. Als Markenname blieb HypoVereinsbank erhalten, das Logo jedoch entsprechend geändert. Im Dezember 2009 firmierte die Bayerische Hypo- und Vereinsbank Aktiengesellschaft zwar auf UniCredit Bank um, doch der Markenname Hypovereinsbank ist auch weiterhin erhalten geblieben.



Die Geschichte der Banken. Wählen Sie die jeweilige Bank und erfahren Sie mehr über Ihre Historie.

Deutsche Bank

Dresdner Bank

Europäische Zentralbank

Comdirect

Commerzbank

Hypovereinsbank

ING DiBa

Netbank

Norisbank

Postbank

Sparda

Sparkasse

Volkswagenbank

Finanzen Impressum