Visacard
Girokonto
kostenloses Girokonto
Girokonto
Vergleich
Eröffnen
Online
Studenten
Tagesgeld
Tagesgeldkonto
Tagesgeldkonto kostenlos
Tagesgeldkonto Vergleich
Tagesgeldkonto eröffnen
Online
Zinsen
Festgeld
Festgeldkonto
Service
Lexikon
Bank
Währungsrechner
Wechselkurse
Test

Visacard

Eine Visacard ist eine Kreditkarte, die weltweit zum bargeldlosen Bezahlen eingesetzt werden kann. Sie wird von Kreditinstituten wie Banken und Sparkassen ausgegeben, und ist immer öfter auch über Drittfirmen im Internet erhältlich. Der Vorteil bei einer Antragsstellung über eine Drittfirma liegt in der Regel in Bonusprogrammen, an denen Sie automatisch bei einer Kreditkarte dieses Unternehmens teilnehmen. Außerdem entspricht auch das Motiv, welches auf die Visakarte gedruckt wird, in diesem Fall dem der Firma, oder ist frei wählbar. Diesen Service bieten auch zunehmend die Kreditinstitute selbst an, so dass Sie die Karte individuell gestalten können. Die Motive sind zu fast jedem Thema vorhanden, von Reise und Urlaub bis hin zu Sport oder Hobby.

Zahlen mit der Visacard

Um eine Visacard zu erhalten, müssen Sie einen Antrag ausfüllen, bei dem Sie neben Ihren persönlichen Daten, auch Bankverbindung und Liquidität angeben. Die Abrechnung der Ausgaben, die Sie mit Ihrer Visacard getätigt haben, erfolgt einmal monatlich und kann wahlweise in einem Zug erfolgen oder aber per Ratenzahlung. Auch diese Wahl können Sie bereits bei der Antragsstellung treffen, ebenso wie die Höhe des Kreditrahmens. Wenn der Antrag geprüft wurde, und ihre Wünsche den Bedingungen des Kreditinstitutes entsprechen, erhalten Sie einige Zeit später, Ihre Visacard per Post. Mit dieser können Sie nun weltweit bargeldlos bezahlen, egal ob im Internet oder im Geschäft, denn Visa ist ein weltweit anerkanntes Zahlungsmittel. Um auch Bargeld am Automaten abzuheben, benötigen Sie, wie bei der EC Karte, einen Pin. Die Gebühren für die Bargeldabhebung sind jedoch von Kreditinstitut zu Kreditinstitut verschieden. Einige Banken bietet diesen Service bereits kostenlos an. Für die Visacard fällt außerdem in der Regel eine Jahresgebühr an. Auch diese unterscheidet sich je nach Bank. Bei einigen Anbietern entfällt die Jahresgebühr im ersten Jahr.

Visacard Prepaidkredkarte

Wer kein geregeltes Einkommen hat, oder keinen Nachweis darüber erbringen möchte, muss dennoch nicht auf die Vorteile einer Visacard verzichten. Es gibt die Visacard auch als Prepaidkarte. Sie funktioniert genau wie eine Prepaidkarte für das Handy per Guthabenaufladung. Sobald Guthaben auf das Kartenkonto eingezahlt wurde, können Sie überall mit der Kreditkarte bezahlen. Der Vorteil ist, dass Sie wirksam vor Überziehung geschützt sind, und auch bei Missbrauch keine allzu großen Verluste erfahren. Außerdem erhalten Sie bei einigen Instituten eine Verzinsung auf das eingezahlte Guthaben. Dieser Vorteil steht allen Besitzern einer Visacard zu, denn auch bei der normalen Karte ist es möglich, Geld schon vor der Nutzung einzuzahlen.



In unserem Banken Lexikon finden Sie weitere Informationen zu Fachbegriffen aus dem Bereich Bank und Finanzen.

Abgeltungssteuer

BaFin

Bankleitzahl

Dauerauftrag

Depot

Dispositionskredit

EC Karte

EC Karten / Automatenbetrug

Effektivverzinsung

Einlagensicherung

Eonia

Euribor

Freistellungsauftrag

Gehaltskonto

Geschäftskonto

IBAN / BIC / Swift Code

Interbankrate

ISIN

Kontoauszug

Kontoführung

Kontokorrentkonto

Lastschriftverfahren

Maestrokarte

Mastercard

Pfändungsschutzkonto

Schecks

Schufa

Sicherheit

Sparbuch

Tagesgeld

Tan / iTan

Termingeld

Treuhandkonto

Überweisung

Visacard

Zinsen

Finanzen Impressum